Für den Durchblick im Label-Dschungel

    oder
    Labelswiss climate

    Swiss Climate CO2

    www.swissclimate.ch

    Gütesiegel der Firma Swiss Climate AG für Unternehmen, die zur Reduktion von Treibhausgasen beitragen

    Zeicheninhaber

    Swiss Climate AG

    Labeltyp

    Gütesiegel

    "Transparenz"
    Der Labelinhaber antwortet auf Anfragen. Informationen zu den Kriterien und dem Labelsystem sind online zugänglich. Ein Stakeholder-Prozess stellt sicher, dass die Kriterien sinnvoll sind (weitere Infos).

    "Unabhängige Kontrolle"
    2-Augen-Prinzip: Eine vom Zeicheninhaber unabhängige Kontrollstelle führt regelmässig Kontrollen durch. Diese finden auch unangemeldet statt (weitere Infos).

    "Zertifizierung"
    4-Augen-Prinzip: Nach erfolgter Kontrolle wird der Kontrollbericht nochmals von einer unabhängigen und akkreditierten Zertifizierungsstelle überprüft (weitere Infos).

    Jährliche Kontrolle mit anschliessender Zertifizierung durch eine unabhängige Kontrollstelle, beispielsweise die Schweizerische Vereinigung für Qualitäts- und Managementsysteme SQS. Die KontrollIntervalle der Verifizierung sind abhängig von den CO2 Emissionen. Bei Kleinstorganisationen mit CO2 Emissionen unter 50 t erfolgt die Zertifizierung durch eine Zertifizierungsstelle alle drei Jahre. Bei Emissionen über 50 t erfolgt die externe Zertifizierung jährlich. Das Zertifikat ist für ein Jahr gültig. Bei der Auszeichnung einer klimaneutralen Veranstaltung ist die Auszeichnung für die Dauer der Veranstaltung gültig. Akkreditierung der SQS durch die Schweizerische Akkreditierungsstelle (SAS).

    Inhalte des Labels

    Ökologie

    Tierwohl

    Soziales

    Fair Trade

    Gesundheit

    Herkunft

    Über Inhalte des Labels

    "Inhalte des Labels". Die Inhalte, über welche dieses Label eine Aussage macht, sind grün markiert (Weitere Infos).

    Produkte mit diesem Label hier kaufen

    Es gibt keine Produkte. Mit dem Label werden Unternehmen ausgezeichnet.

    Inhalte im Detail

    Allgemeine Kriterien

    Das Label gibt es in drei Abstufungen, wobei die Basiskriterien (siehe SwissClimate-«Bronze»-Label) die Grundlage darstellen für den Erhalt des SwissClimate-«Silber»- oder SwissClimate-«Gold»-Labels.

    • SwissClimate CO2 Footprint («Bronze»):
      • Erhebung einer Treibhausgasbilanzierung gemäss ISO Norm 14064-1. In die Treibhausgasbilanzierung werden sowohl direkte Emissionen (z.B. Heizung, Betriebsgebäude oder Geschäftsfahrten) wie auch indirekte Emissionen (z.B. Papierverbrauch oder Pendelfahrten der Angestellten) einbezogen.
      • Verpflichtung zu einer kontinuierlichen Verminderung der Treibhausgasemissionen und zu einer ganzheitlichen Klimapolitik gemäss den Empfehlungen zu «Climate Leadership» der Organisation «Business for Social Responsibility»
      • Massnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasen intern (z.B. Gebäudeenergieverbrauch) sowie extern entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens werden aufgezeichnet
    • SwissClimate CO2 Optimiert («Silber»)
      • Kapital wird in betriebsinterne oder -externe Klimaprojekte investiert
    • SwissClimate CO2 Neutral («Gold»)
      • Kapital wird in Klimaprojekte investiert. Damit sich das Unternehmen als klimaneutral bezeichnen darf, müssen mindestens die Treibhausgasemissionen der Kerngeschäftstätigkeit vollständig mit bereits ausgestellten Emissionszertifikaten kompensiert werden. Die Klimaschutzprojekte, auf welche sich die Emissionszertifikate beziehen, müssen mindestens der ISO Norm 14064-2 entsprechen.

    Energie Diverses

    Das Label gibt es in drei Abstufungen, wobei die Basiskriterien (siehe SwissClimate-«Bronze»-Label) die Grundlage darstellen für den Erhalt des SwissClimate-«Silber»- oder SwissClimate-«Gold»-Labels.

    • SwissClimate CO2e-bilanziert («Bronze»):
      • Erhebung einer Treibhausgasbilanzierung gemäss ISO Norm 14064-1. In die Treibhausgasbilanzierung werden sowohl direkte Emissionen (z.B. Heizung, Betriebsgebäude oder Geschäftsfahrten) wie auch indirekte Emissionen (z.B. Papierverbrauch oder Pendelfahrten der Angestellten) einbezogen.
      • Verpflichtung zu einer kontinuierlichen Verminderung der Treibhausgasemissionen und zu einer ganzheitlichen Klimapolitik gemäss den Empfehlungen zu «Climate Leadership» der Organisation «Business for Social Responsibility»
      • Massnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasen intern (z.B. Gebäudeenergieverbrauch) sowie extern entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens werden aufgezeichnet
    • SwissClimate CO2e-optimiert («Silber»)
      • Kapital wird in betriebsinterne oder -externe Klimaprojekte investiert
    • SwissClimate CO2e-neutral («Gold»)
      • Kapital wird in Klimaprojekte investiert. Damit sich das Unternehmen als klimaneutral bezeichnen darf, müssen mindestens die Treibhausgasemissionen der Kerngeschäftstätigkeit vollständig mit bereits ausgestellten Emissionszertifikaten kompensiert werden. Die Klimaschutzprojekte, auf welche sich die Emissionszertifikate beziehen, müssen mindestens der ISO Norm 14064-2 entsprechen.

    CO2-Kompensation

    Das Label gibt es in drei Abstufungen, wobei die Basiskriterien (siehe SwissClimate-«Bronze»-Label) die Grundlage darstellen für den Erhalt des SwissClimate-«Silber»- oder SwissClimate-«Gold»-Labels.

    • SwissClimate CO2e-bilanziert («Bronze»):
      • Erhebung einer Treibhausgasbilanzierung gemäss ISO Norm 14064-1. In die Treibhausgasbilanzierung werden sowohl direkte Emissionen (z.B. Heizung, Betriebsgebäude oder Geschäftsfahrten) wie auch indirekte Emissionen (z.B. Papierverbrauch oder Pendelfahrten der Angestellten) einbezogen.
      • Verpflichtung zu einer kontinuierlichen Verminderung der Treibhausgasemissionen und zu einer ganzheitlichen Klimapolitik gemäss den Empfehlungen zu «Climate Leadership» der Organisation «Business for Social Responsibility»
      • Massnahmen zur Reduzierung von Treibhausgasen intern (z.B. Gebäudeenergieverbrauch) sowie extern entlang der gesamten Wertschöpfungskette des Unternehmens werden aufgezeichnet
    • SwissClimate CO2e-optimiert («Silber»)
      • Kapital wird in betriebsinterne oder -externe Klimaprojekte investiert
    • SwissClimate CO2e-neutral («Gold»)
      • Kapital wird in Klimaprojekte investiert. Damit sich das Unternehmen als klimaneutral bezeichnen darf, müssen mindestens die Treibhausgasemissionen der Kerngeschäftstätigkeit vollständig mit bereits ausgestellten Emissionszertifikaten kompensiert werden. Die Klimaschutzprojekte, auf welche sich die Emissionszertifikate beziehen, müssen mindestens der ISO Norm 14064-2 entsprechen.

    Haben Sie eine Frage?

    Gerne dürfen Sie uns kontaktieren.

    Tel. +41 (0)44 267 44 11 E-Mail eva.hirsiger@pusch.ch

    Wir hätten da eine Frage

    Dürfen wir Sie mit einer Nutzerumfrage nerven? Sie dauert nur fünf Minuten, versprochen! ;)


    Nein danke.
    Bitte nicht mehr an diese Umfrage erinnern.
    Ja.
    Hier geht’s zur Umfrage.